Steffen Bilger zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt

Der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Ludwigsburg, Steffen Bilger, ist neuer stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In der Unionsfraktion ist Steffen Bilger in diesem Zusammenhang für die Themenbereiche Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz sowie für Ernährung und  Landwirtschaft zuständig.

Kultur vor Ort wird weiter gestärkt: „Museum Römerkeller Oberriexingen erhält Bundesfördermittel in Höhe von 25.000 Euro“

Museum Römerkeller Oberriexingen erhält Bundesfördermittel in Höhe von 25.000 Euro. Durch diese Mittel werden die Ausstellung und die Modernisierungsarbeiten des Museums konkret unterstützt und das kulturelle Angebot vor Ort somit als Ganzes gestärkt.

Bürgergeld-Kompromiss: Union bewahrt “Fordern und Fördern”

Die Ampel-Koalition beabsichtigte mit dem Bürgergeld in der ursprünglichen Form eine Abkehr des jahrelang bewährten arbeitsmarkpolitischen Prinzips des „Fordern und Förderns“. Im Vermittlungsausschuss konnte die Union zahlreiche Nachbesserungen erreichen.

Start-Up Tour in Ludwigsburg, Remseck und Markgröningen

Gemeinsam mit vielen Interessierten veranstaltete der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Ludwigsburg, Steffen Bilger, zum ersten Mal eine Start-Up Tour durch den Wahlkreis Ludwigsburg. An den vier Stationen der Tour konnten sich die Teilnehmer vor Ort informieren und einen Einblick in die Geschäftszweige der neuen Unternehmen bekommen.

Keine Förderung für schnelles Internet

24 Förderanträge aus dem Landkreis Ludwigsburg auf eine schnelle Internetversorgung können aktuell nicht bearbeitet werden. Sieben weitere Kommunen können aktuell keine Internet-Förderung beantragen. Das geht aus der Antwort des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr auf die bereits zweite Anfrage des CDU-Bundestagsabgeordneten Fabian Gramling hervor.

Bundesregierung stoppt Förderung für Glasfaserausbau

Die Ampel-Koalition hat die Gigabit-Förderung für dieses Jahr vorzeitig und ohne Vorankündigung eingestellt. Die in der letzten Legislaturperiode aufgelegte Gigabit-Förderung unterstützt vor allem ländliche Kommunen, in denen der Glasfaserausbau wegen hoher Kosten für private Unternehmen nicht rentabel ist.

EU-Kommission will Luftgrenzwerte drastisch senken – neue Fahrverbote drohen

Kaum sind die Grenzwerte unter großen Mühen eingehalten, kommen neue schärfere Werte. Die von der EU-Kommission vorgeschlagenen neuen Luftgrenzwerte sind unnötig, vollkommen überzogen und inakzeptabel.

Steffen Bilger als stellvertretender Fraktionsvorsitzender wiedergewählt

Ein Jahr nach der Bundestagswahl hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ihren Vorstand neu gewählt. Der Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz wurde dabei in seinem Amt bestätigt. Auch Steffen Bilger wurde als einer seiner Stellvertreter wiedergewählt.

Regionale Lebensmittel sorgen für Wertschöpfung vor Ort

Einmal im Jahr rückt der Deutsche Bundestag das Thema Nachhaltigkeit in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein besonderes Augenmerk legt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion in diesem Jahr auf die Ernährungssicherung, die Menschen in diesem Jahr mehr denn je umtreibt.

Einladung zu “Tagen der Begegnung” in Berlin

Seit 1985 lädt ein überkonfessioneller Einladerkreis von Abgeordneten zu den „Tagen der Begegnung“ mit Referaten, Seminaren und Gesprächen in den Deutschen Bundestag ein. Spitzenpolitiker, Journalisten, Wissenschaftler und Unternehmer denken nach über Glaube und Werte.

Bundesregierung streicht Förderung für Sportstätten

Die Ampel-Koalition hat den in der vergangenen Legislatur aufgelegten Bund-Länder-Investitionspakt Sportstätten ohne Vorankündigung ersatzlos gestrichen. Für Kommunen entfällt damit die Möglichkeit, für die Sanierung finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Bilger sichert bei Sprach-Kitas Unterstützung zu

Oberbürgermeister und Bürgermeister aus dem Landkreis Ludwigsburg fordern die Fortsetzung des von Experten vielfach gelobten Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Das Programm läuft zum Jahresende aus, nachdem der Stopp bekanntgegeben wurde.